Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

IKEA Hack: LACK Wandregal mit Tischplatte LINNMON

Ein weiterer Möbel-Hack erwartet euch. Immer, wenn ich vor dem Rechner sitze und an meiner Doktorarbeit schreibe, blicke ich auf die beiden Regale. Weißes Regal meets weiße Wand. Es sah so langweilig und eintönig aus. 

Ich entschied mich bei den Regalen für eine Klebefolie mit bunten Holzleistensten. So richtig weiß ich noch nicht, ob es mir gefällt. Jetzt ist es mir ein wenig zu bunt. Mein Prinz findet es nicht schlecht. Aber die Bearbeitung ging so schnell, dass ich es kein Problem für mich wäre das mal spontan zu ändern. 

 

Was genau habe ich gemacht?

Im Baumarkt habe ich mir Klebefolie ausgesucht. Es ist eigentlich eine Folie mit Querstreifen, von der ich 5 cm breite Streifen abschnitt und diese auf die Kante klebte. Fertig. 

In diesem neuen Glanz erstrahlt jetzt mein Schreibtisch für die Handarbeiten. Hach... Ich bekomme von dem Anblick nicht genug. Am liebsten würde ich auch direkt unseren 2. Schreibtisch mit Folie bearbeiten. 

Und ja klar... Der sieht nie IMMER so aufgeräumt aus.

So sah die Tischplatte vorher aus. Auf den 1. Blick alles ok. Aber wie ihr auf dem nächsten Bild seht, eher doch nicht. Aber die Platte hat so einiges gesehen. Hinten seht ihr die ältere unserer beiden Platten. Die habe ich bereits seit 2005, als ich meine 1. Wohnung bezog. Seitdem hat sie 4 Umzüge überstanden! Die 2. Platte gehört eigentlich meinem Prinzen. Die hat nicht ganz so viele Jahre (6) und auch nur 1 Umzug hinter sich. 

Trotzdem gibt es viele kleine Löcher und Streifen, die wohl vom Umzug kommen müssen. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht wie lange es diese schon gibt. 

Also ab ind en Baumarkt und shoppen gehen. Denn die Platte wäre viel zu schade für den Sperrmüll. Dort fand ich eine weiße Folie mit Holzmaserung und einem leichten Perlmuttglanz. Perfekt! Denn ich wollte den Raum nicht durch eine 2 m lange dunkle Platte erdrücken. 

 

Was genau habe ich gemacht?

Zuerst muss die Tischplatte sehr gut gereinigt werden. Die Fläche sollte keine fettigen Spuren haben. Wenn es nötig ist, die Folie auf die passenden Maße zuschneiden. Der Beginn ist der schwierigste Schritt. Denn bei 2 m Länge, kann ein kleiner Winkel der Ungenauigkeit am Ende eine große Lücke bedeuten. Es dauerte bestimmt 25-30 min, bis ich einen geraden Beginn hatte. Was immer sehr hilft, ist die Fläche zuvor mit Glasreiniger oder Spüli-Waser-Mischung einzusprühen. Die Flüssigkeit wird später ohnehin herausgedrückt. Wenn ein guter Anfang gefunden wurde, Schritt für Schritt und mit viel Ruhe vorarbeiten. Ich gestehe, dass meine Unterarme schmerzten und echt verkrampft waren. Eine Pause wäre wohl nicht schlecht gewesen. 

Es ist normal, dass die Folie später hier und da noch mal kleine Blasen wirft. Mit einem Teigschaber einfach zum Rand drücken. Die Arbeit hat sich wirklich gelohnt. Ich bin so begeistert davon. Eigentlich ist es keine große Veränderung aber der Tisch sieht jetzt so sehr viel schöner aus. 

Ich werde nun in den Wald gehen und Material für meine Frühlingsideen sammeln. Ich hoffe euch bereits Dienstag die ersten Ergebnisse zeigen zu können. Bis dahin wünsche ich euch eine sonnige Zeit!

 

Eure Filzprinzessin

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.

E-Mail