16.11.2o17

Kiki Kuscheljacke von Kits4Kids

Hallo ihr Lieben,

über Instagram habe ich diesen Beitrag eigentlich für gestern angekündigt. Nur kam mir da etwas dazwischen, was man Geburtstag nennt, ein Besuch meiner Mama und Krankheit.

Ich durfte wieder probenähen. Wie bei Insta zu sehen war, entstand ein neues Kleidungsstück für meinen kleinen Prinzen. 

 

 

Diese traumhafte Weste entstand nach dem neuen Schnittmuster von Kits4Kids namens Kiki Kuschel Mäntelchen+Jacke+Gilet. Zuerst wollte ich die Jacke testen. Allerdings haben mein Mann und ich Kriegsrat gehalten. Unser kleiner Prinz hatte längere Zeit Husten. Mir hilft es, wenn mein Oberkörper schön warm gehalten wird, weil ich finde, der Brustraum fühlt sich kühl an, wenn ich stark huste. Und ich kenne mich sehr gut aus mit Husten, da ich seit 30 Jahren chronische Bronchitis habe. Auch die Erzieherinnen meinen, dass er weniger und vor allem weniger stark hustet, wenn er eine Weste trägt. Vorteil hierbei ist, dass die Arme schön frei sind und er nicht zu stark aufheitzt. Mittlerweile liebt er die Weste auch sehr und möchte sie immerzu anziehen. Highlight ist hierbei der Kuschelmuff. Taschen waren dem kleinen Prinzen immer egal, aber hier ist es anders. Er findet den Muff total witzig. In unserem Fall ist es eher eine Tasche, weil ich den Stern nur an einer Seite offen gelassen habe.

 

 

Zum Ebook

 

Auf der Seite von Kits4Kids könnt ihr euch ein Lookbook herunterladen und euch alle Probenähergebnisse ansehen. So müsst ihr nicht auf vielen Facebookseiten herumsuchen, wie der Schnitt aussieht. Das finde ich insgesamt sehr praktisch. 

Wie der Name des Schnittmusters es bereits sagt, erhaltet ihr hier den Schnitt für einen Mantel, eine Jacke und ein Gilet. Das Schnittmuster deckt die Größen 80-134 ab. 

Im Ebook enthalten sind außerdem die süßen Kuschelfreunde Pferd, Frosch, Fuchs, Eule, Tiger und Katze. Außerdem habt ihr dann auch den von mir gewählten Stern und einen runden Muff. 

Wenn ihr euch die anderen Bilder anseht, findet ihr heraus, dass die Jacke und das Mäntelchen Raglanärmel haben. Die Weste wird in diesem Fall etwas anders genäht. Bei der Kapuze könnt ihr euch zwischen 2 Formen entscheiden. Ich habe die mit einem Zipfel gewählt, weil es meiner Meinung nach gut zum Stern passt. Eine Besonderheit, die ich hervorheben möchte ist: Es handelt sich um eine gefütterte Jacke bzw. Weste. Sie ist also nicht nur von außen hübsch anzusehen sondern von innen richtig warm. 

Wer Lust auf andere oder weitere Kuschelfreunde hat, kann sich die Ergänzungssets besorgen. Ihr könnt die Kuschelfreunde aber auch als eigenständige Applikation verstehen und auf z.B. Pullover applizieren oder dort als Känguru-Tasche sehen.

 

 

Meine Eindrücke

 

Wir 3 sind sehr begeistert. Der kleine Prinz will seine Weste täglich tragen und mag es gar nicht, wenn wir sie ihm zu den Mahlzeiten ausziehen. 

 

Was habe ich genäht?

Das Gilet in Größe 86 bei einer Körpergröße von 85 cm. 

Auf den Bildern könnt ihr sehen, wie die Weste passt. Sie ist weder zu groß noch zu klein. 

 

Was habe ich verwendet?

Der Schnitt ist extra für elastische Stoffe gemacht und ich habe als Außenstoff einen Sweat und als Innenstoff Alpenfleece gewählt. Ich nehme gerne Alpenfleece statt Fell, weil es nicht fusselt und immer so schön aussieht. Oft ist Alpenfleece gerade als B Ware äußerst preiswert. Für den Stern nahm ich außen Alpenfleece und innen einen dünnen Jersey, der schön weich ist.

 

Welche Schwierigkeiten hatte ich?

Echte Schwierigkeiten hatte ich nicht. Im Ebook ist alles sehr ausführlich beschrieben und bebildert. Ich hatte höchstens Probleme, wenn ich etwas schusselig gelesen habe oder zu voreilig war. Die Ärmel zu nähen war sehr knifflig. Mit der Anleitung war es ok aber für kleine Größen als 86 würde ich nicht empfehlen es zu machen, wenn tatsächlich ein recht dickes Futter verwendet wird. 

 

Was gefällt mir besonders gut?

Ich liebe den schräg verlaufenden Reißverschluss. welcher bei bei mir keinerlei Probleme verursacht hat. Die Idee mit dem Kuschelmuff finde ich richtig schön. Zu uns passen Tiermotive nicht so richtig. Mein Mann und ich wollten es dann doch etwas schlichter. Aber ich muss sagen, für Fasching oder Karneval kann ich mir das extrem gut als Kostüm vorstellen. In diesem Jahr hatte ich eine Art Cape genäht, was in der Kita sehr praktisch war. Für das kommende Jahr plane ich einen der Kuschelfreunde entweder auf ein Shirt zu applizieren oder eine Jacke zu nähen. Wer möchte, kann den Muff auch abnehmbar bzw. austauschbar gestalten. Dazu seht ihr ebenfalls was bei den anderen Probenähern. 

 

 

Ihr hattet nun eine kleine Bilderflut. Ich kann sagen, dass unser kleiner Prinz Taschen normalerweise komplett ignoriert. Hier war es ganz anders. Er hatte richtig Spaß dabei seine Hand reinzustecken und rauszuziehen. Ich habe den einen Zacken abgetrennt und neben dem Reißverschluss angenäht. Die Variante mit dem abstehenden Zacken kam nicht so gut an. Aber auch diese kleine Änderung ließ sich ganz einfach umsetzen. 

Viel Spaß beim Nähen!

 

Eure Filzprinzessin

 

Blogparty: Made4Boys, SewMini, KiddiKram

 

Materialliste

 

Schnittmuster*

Außenstoff: . Sommersweat - Friends of the Forest - mint - abby and me (alles-fuer-selbermacher, leider nicht mehr im Shop)

Futter: Alpenfleece (B-Ware, hatte ich noch im Stoffvorrat)

Reißverschluss: Beim lokalen Stoffdealer geholt

Bündchen: Glattes Bündchen - Uni - Schlauchware - Beige Meliert*

 

*Affiliate Link

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder

E-Mail