o1.1o.2o15

Wie du mit deinem DIY-Blog Geld verdienen kannst

Autor: Julia Bräunig (Kreativlabor Berlin)

Quelle: http://de.dawanda.com/product/88103287-pdf-ebook-geld-verdienen-mit-deinem-diy-blog

Es gibt nicht viele Blogger, die mich dazu inspiriert haben selbst zu bloggen. Julia vom Kreativlabor Berlin gehört definitiv dazu. Mir gefallen ihr Stil und ihre DIY sehr. Sie war mir aber schon sympathisch noch bevor ich erfuhr, dass die ebenfalls Sachsen-Anhaltinerin ist und vegan lebt. 

Die Freude natürlich so richtig groß, als ich erfuhr, dass ihr ihre Ebook-Anleitung vorab Probelesen darf. 

 

Worum geht es?

Das Ebook hält, was der Titel verspricht. Das Hauptthema sind verschiedene Einnahmequellen, die einem mit einem Blog zur Verfügung stehen. Daneben gibt es Tipps seinen Blog und Anleitungen zu optimieren. Einen großen Mehrwert erhält das Buch durch Interviews mit Bloggern und potentiellen Kooperationspartnern. Julia berichtet von eigenen Erfahrungen und weist auch auf Rechtliches hin. Davon bin ich ja immer ein großer Fan. 

 

 

Wer sollte es lesen?

Blogger, die überlegen einen Schritt weiter zu gehen und mit ihrem Hobby etwas Geld einnehmen möchten. Das Ebook richtet sich zwar an DIY-Blogger, jedoch lässt sich vieles auch auf andere Bereiche z.B. Food, Lifestyle,... übertragen. 

 

 

Techniche Details: 

Das Ebook bekommt ihr als PDF. Ich nutze vorranging den Foxit Reader und nicht den von Adobe. Beim Foxit funktionieren die Links leider nicht. Die Datei konnte ich ohne Probleme mit meinem Kindle lesen und hier funktionierten alle Links problemlos. Mit einer Freeware habe ich es in Formate für den Kindle umgewandelt. Auch das ging super. Wobei ich lieber die PDF nahm.  

 

 

Quelle: http://de.dawanda.com/product/88103287-pdf-ebook-geld-verdienen-mit-deinem-diy-blog

Urteil:

+ Gut strukturiertes Buch

+ Mehrwert durch viele weiterführende Links

+ Mehrwert durch die Interviews

Das Buch ist genau das Richtige für mich. Wenn ich mir das Wissen durch selbstständige Recherche hätte aneignen müssen, säße ich sicherlich ein paar Monate daran und dann kämen noch die schlechten und guten Erfahrungen hinzu, die man selber erstmal machen müsste. Das, was für mich zuvor die großen Fragezeichen waren, wurde beantwortet. Man könnte eventuell kritisieren, dass sie noch tiefer ins Detail hätte gehen können. Allerdings denke ich, dass man da schon eher seinen eigenen Weg und Stil finden sollte. So viel Selbstständigkeit sollte jeder besitzen, der sich für ein Gewerbe entscheidet. 

Ich habe das Buch mehrmals gelesen. Mehrmals auch an einem Stück. Es "liest sich so weg" und dabei ist es bei mir voll mit Markierungen und Kommentaren. Da ist so einiges dabei, was ich bis zum Ende des Jahres abgearbeitet haben möchte. 

 

Wo bekomme ich das Ebook?

DaWanda*

Ihr ahnt es vielleicht schon. Ich möchte mit meinem Blog einen Schritt voran gehen. Dies nach Möglichkeit so, dass für euch Leser nur ein Mehrwert und keine Dauerwerbesendung entsteht. Lasst euch überraschen. 

 

Eure 

 

Filzprinzessin

* Affiliate Link

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder

E-Mail