19.11.2o15

Strickmuster häkeln

Heute habe ich etwas ganz Tolles für euch im Blog parat! Endlich kommt die Anleitung für mein Stirnband. Ich mag es so sehr! Aus diesem Grund habe ich mir dieses Mal besonders viel Mühe gegeben, damit jeder Schritt nachvollzogen werden kann. 

Zu Beginn kommt die eigentliche Häkelarbeit. Ja, Häkelarbeit. Das ist die Besonderheit an diesem Muster! Es sieht so aus, als sei es glatt links gestrickt, ist jedoch gehäkelt. Meine Leidenschaft für das Stricken ist noch immer eher gering. Umso lieber habe ich solche Häkelmuster. Das Garn in dieser Anleitung dient zur Veranschaulichung des Musters. Bei dem verarbeitetem Garn hätte man nichts erkennen können. 

  1. Luftmaschenkette häkeln. Bei einem Stirnband oder Loop zu einem Ring schließen. Die Luftmaschen sollten sehr locker gehäkelt werden. Bei einem Stirnband: Die Kette muss ohne viel Zug 1x um den Kopf passen. 1 Reihe wird nun in festen Maschen gehäkelt. Hierbei in den hinteren Steg der Luftmaschenkette einstechen. So erhält man einen schönen Abschluss und behält die Flexibilität bei.
  2. So würde es aussehen eine normale feste Masche zu häkeln. Das wird bei diesem Muster NICHT gemacht. 
  3. Man sticht in der "V" zwischen 2 Maschen ein. Also, dort, wo 2 Maschen aufeinander treffen, ist ein Ring. Und man sticht nun in das "V" unter diesem Ring ein. 
  4. Auf der anderen Seite sollte man ebenfalls bei diesem "V" heraus kommen.
  5. Der Faden wird geholt.
  6. Beide auf der Nadel befindlichen Schlaufen werden zusammen abgemascht, indem erneut Faden geholt und durch die Schlaufen gezogen wird. 

Was ich bei diesem Muster so sehr mag ist, dass kein Versatz um 1/2 Masche auftritt. Somit eignet es sich perfekt für farbige Muster. Das Muster ist auch bereits nach wenigen gehäkelten Reihen sehr schön zu erkennen. Jede gehäkelte Reihe entspricht 1 Reihe im Muster. Es gibt Häkelmuster, bei denen man das erst nach einer ganzen Weile sieht. 

So sieht das gehäkelte Stirnband aus. Es ist durch das Muster relativ fest. Ich habe vielleicht 100 g Wolle hierfür verbraucht. 

Passend zum Garn wählte ich ein Vlies aus, welches ich mal auf sehr preiswert auf einem Stoffmarkt ergattern konnte. Natürlich kann das Stirnband auch ohne Vlies getragen werden. Dann ist es jedoch günstiger beim Anschlagen der Luftmaschen 2-3 Maschen weniger zu nehmen, als es zum Kopfumfang passen würde, damit es nicht von den Ohren rutscht. 

Für das Vlies muss das Stirnband ausgemessen werden. Höhe und Breite notierte ich mir, gab die entsprechende Nahtzugabe bzw. Maße für den Umschlag hinzu und schnitt den Streifen aus. 

Der Streifen wurde erst zu einem Ring geschlossen. 

Anschließend schlug ich die Ränder vom Vlies soweit um, dass sie zur Höhe des Stirnbandes passen. Die Kante bügelte ich leicht und steckte sie mit Nadeln fest. Mit einem Zierstich fixierte ich den Umschlag.

Der folgende Schritt ist echte Handarbeit. Mit einem Leiter- oder Matratzenstich nähte ich die Vlieseinlage fest. Theoretisch könnte dies auch mit der Nähmaschine gemacht werden, jedoch wollte ich nicht, dass man Nähte von außen erkennen kann. 

Auf den vorherigen Bildern konnte man erkennen, dass ich die gesamte Zeit das Knäuel noch am Stirnband dran hatte. Ich häkelte hierdraus eine relativ lange Luftmaschenkette, die ich dann um das Stirnband wickelte. So sieht das Stirnband aus wie eine große Schleife. Und ich liebe Schleifen. 

Nun habt ihr meine beiden Winteroutfits gesehen. Habt ihr einen Favoriten? Was hat euch besonders gut gefallen? 

Mir gefällt jedes auf seine Art. Vor allem, eigenen sie sich auch sehr gut als Geschenke. Besonders der hier gezeigte schleifen.SCHAL, weil er so super schnell geht. Der mützen.SCHAL mit den passenden Handschuhen macht natürlich auch was her. 

 

Kommt mir gut in/durch die kalte Jahreszeit!

 

Eure Filzprinzessin

 

Blogparty: RUMS, Häkel ♥ Liebe

Wolle: Neon Mix, Farbe 172 von Schachenmayr (150 g ~ 105 m, 97 % Polyacryl/ 3 % Polyamid)

Vlies: Reste vom Stoffmarkt

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder

E-Mail